Sehnen, Muskeln und Gelenke lassen sich mit der Pferdephysiotherapie behandeln und sie unterstützt den Muskelaufbau beim Pferd.

Pferdephysiotherapie

Leben ist Bewegung

Die Muskulatur ist die Struktur am Pferdekörper, die sich am besten mit Pferdephysiotherapie behandeln lässt. Oft kommt es beim Pferd zu Muskelverhärtungen,  Rückenverspannungen  oder Muskelverklebungen, hierbei kommen Massagetechniken (z.B. klassische Massage oder Stresspunktmassage n. Jack Meagher) zum Einsatz. Bei Muskelverkürzungen  eignen sich besonders Dehnungen, um die Elastizität der Muskulatur wieder herzustellen.

Bei der Physiotherapie für Pferde ist die Ökonomie und Harmonie des Bewegungsablaufs von entscheidender Bedeutung. Dafür kann der Pferdephysiotherapeut mit gezielten Griffen die einzelnen Gelenke untersuchen und behandeln. Jede Behandlung schließt mit einem Eigenprogramm für den Besitzer ab, hier eignen sich die Techniken aus der Pferdephysiotherapie besonders gut.

 

Muskelaufbau Pferd

Mit entsprechenden Übungen aus der Pferdephysiotherapie und Tipps für das tägliche Training wird der Muskelaufbau beim Pferd gezielt unterstützt. Bei chronischen Muskelverspannungen liegt die Ursache nicht selten darin, dass andere Muskeln oder Muskelgruppen zu schwach sind.

Sehnen, Muskeln und Gelenke lassen sich mit der Pferdephysiotherapie behandeln und sie unterstützt den Muskelaufbau beim Pferd.